Russischer Zupfkuchen

Gezupft habe ich den Teig bei diesem Rezept nicht, aber ich habe ihn passend zur jetzigen Jahreszeit als Blumen ausgestochen. Die Quarkfüllung ist schön luftig und locker und der Mürbeteig gibt den gewissen Biss.

Zutaten:

(für den Teig)

  • 300g Mehl
  • 4-5 Esslöffel Backkakao
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Ei
  • 150g  Butter (kalt)

(für die Füllung)

  • 500g Magerquark
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Puddingpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder Vanilleextrakt
  • 3 Eier
  • 180g Butter (weich)
Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und mit den Händen zu einem guten Teig kneten. Dann den Teig kurz stehen und ruhen lassen.

Für die Quarkfüllung die Butter und den Zucker in einer Rührmaschine verrühren und nach und nach die Eier dazu geben. Dann den Quark, das Puddingpulver und den Vanillezucker mit unterrühren lassen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Die Hälfte des Teiges in eine runde Backform geben und platt drücken. Auch am Rand etwas Teig hoch drücken (ca. 2-3cm) und mit einem Messer gerade abschneiden. Nun die Quarkmasse einfüllen und den restlichen Teig entweder klassisch auf den Kuchen zupfen oder ausgestochene Teig-Blumen (Sterne oder andere Ausstechen sehen natürlich auch toll aus) auf dem Kuchen verteilen.

Den Kuchen für 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen lassen. Dann den Kuchen mit Alufolie abdecken (damit er oben nicht zu dunkel wird) für weitere 15 Minuten durch backen lassen.

Den fertig gebackenen Kuchen gut abkühlen lassen, mit etwas Puderzucker bestreuen und mit einer Tasse Tee genießen.

Ein leckerer Klassiker geht doch immer.

 

 

 

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.