unfassbar leckerer Marzipanzopf

Dieser Zopf ist mit einer Eiweiß-Marzipanmasse gefüllt, dadurch bleibt er im Inneren schön saftig und bekommt eine leckere Kruste mit gemahlenen Mandeln und Mandelkernen.

Zutaten:

(für zwei kleiner Marzipanzöpfe)

  • 750g Mehl
  • 125g Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 375ml lauwarme Milch
  • 100g geschmolzene Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1 Packung Marzipanrohmasse
  • 1 Eigelb / 1 Eiweiß
  • eine Hand voll gemahlene Mandeln
  • eine Hand voll gehackte Mandeln
  • 1-2 Esslöffel Milch
Zubereitung:

Das Mehl in eine große Rührschüssel geben und eine kleine Mulde darin eindrücken. Zucker, Milch, Butter und Hefe in diese Mulde geben und etwas Mehl vom Seitenrand dazu mischen, so entsteht ein kleiner Vorteig. Diesen für ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Nun mit einem Knethacken alle Zutaten in der Rührschüssel kneten. Nach und nach die 2 Eier und das Salz dazu geben und den Teig für weitere 5 Minuten geschmeidig kneten.

Fällt der Teig von allein und sanft vom Rührschüsselrand ab, ist er fertig und bereit für eine Ruhepause. Der Teig sollte ca. 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Plätzchen ruhen können.

In der Zwischenzeit ein Eiweiß Steifschlagen und den Marzipan hobeln. Mit einem Rührgerät beide Zutaten zu einer schönen Masse verrühren.

Hat der Teig sich nach dieser Stunde verdoppelt ist er perfekt gegangen und kann weiter verarbeitet werden.

Die Hände mit etwas Kokosöl besprühen und auch die Arbeitsfläche etwas damit befetten (so bleibt der Teig nicht kleben) und den Teig in zwei Hälften teilen. Beide Hälften nochmals in drei kleine Teigkugeln unterteilen. Immer jeweils drei Kugeln zu lange Stränge rollen, mit einem Messer längs leicht anschneiden, die Teigkanten etwas aufklappen und dann die Marzipanmasse darin verteilen. Die Kanten wieder zusammen drücken und die Stränge gleichmäßig nebeneinander legen.

Immer drei Stränge an einem Ende zusammenlegen und einen Zopf daraus flechten. Die Enden werden dann leicht unter den Zopf gedrückt damit sie am Ende nicht weiter aufgehen und nicht mehr sichtbar sind.

Wenn beide Zöpfe geflochten wurden, können diese auf ein Backblech gelegt werden und nochmals für 1 Stunde zum Ruhen und weitergehen zur Seite gestellt werden.

In der Zwischenzeit kann man ein Eigelb mit etwas Milch vermengen.

Sind die Zöpfe nochmals mehr aufgegangen und größer geworden, können sie mit dem Eigelb-Milchgemisch bestrichen werden. Zum Schluss etwas gemahlene Mandeln und gehackte Mandeln über die Zöpfe geben.

Nun werden die Zöpfe für ca. 20-25 Minuten bei 200°C Umluft gebacken. Sie sollten von außen schön Goldbraun werden (immer wieder kontrollieren, da die Mandeln schnell verbrennen können),

Mir schmeckt dieser Zopf am besten ganz frisch aus dem Ofen mit einem Glas Milch. Er schmeckt aber natürlich auch im abgekühlten Zustand, mit etwas Puderzucker bestäubt immer noch schön saftig und herrlich nach Marzipan.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.